Rasurbrand nach der RasurKennst du das auch? Rasurbrand! Wenn deine Haut brennt als wären die Poren mit vielen kleinen Feuern gefüllt. Nach dem Rasieren mit dem Nassrasierer oder Rasierhobel tauchen dann auf einmal Rötungen und Hautreizungen auf oder es entstehen kleine rote Rasierpickel die einen brennenden Schmerz im Gesicht hervorrufen.

Der Rasurbrand tritt häufig an Halspartien und auch an den Wangen auf. Sowohl Männer als auch Frauen können an Beinen, die Brust, die Achseln und dem Intimbereich bzw. der Bikinizone vom Rasurbrand betroffen sein.

 

Direkt zu einem Thema springen
So lässt sich der Rasurbrand vermeiden
Wie kann ich Rasurbrand sofort behandeln?
Das hilft wirklich bei Rasierbrand!

 

Für Mediziner ist dies der „Pseudofolliculitis barbae“. Dieser Zustand kann einige Tage anhalten und deine Haut fühlt sich in diesen Bereichen gereizt an. Besonders problematisch ist es wenn du an heißen Tagen oder während einer sportlichen Betätigung  merkst wie dein Schweiß diese Hautirritationen noch schmerzlicher werden lassen.

Hervorgerufen wird der Rasurbrand häufig durch das Rasieren mit einem Nassrasierer oder dem Rasiermesser. Wenn du öfters unter den Folgen leidest, solltest du überlegen in Zukunft mit einem Rasierapparat die Barthaare  zu rasieren. Der elektrische Rasierer schützt deine Haut vor der scharfen Klinge weil die Scherfolie schützt und somit hast du weniger Hautreizungen und Verletzungen.

Und so lässt sich der Rasurbrand vermeiden

Mit den folgenden einfachen Tipps kannst du mit den richtigen Pflegemittel ein Rasurbrand vermeiden. Wichtig ist das du vor der Rasur (auch bei Bikinizone, Achseln oder Brust) die Haut und auch das Barthaar vorbereitest.

Und das geht so: Beginne mit einer Waschlotion oder einem leichten Gesichtspeeling um die Haut von Schmutz, Unreinheiten und überschüssiges Hautfett zu reinigen. Du kannst aber auch ein warm-feuchtes Tuch ca. 2–3 Minuten auf dein Gesicht legen. Das warme Frotteetuch bewirkt das das Barthaar weich wird und die Poren sich öffnen.

Eine weitere Möglichkeit ist, das du den aufgetragenen Rasierschaum (nicht ohne Rasierschaum oder Rasiergel rasieren) gut in die Haut einmassierst und 3–4 Minuten einwirken läßt. Beginne bitte nicht unmittelbar mit der Rasur!

stumpfe Rasierklinge
Eine stumpfe Rasierklinge verliert an Rasierkraft

Wenn du den Rasurbrand vermeiden möchtest, achte darauf dass du immer in Wuchsrichtung des Barthaares rasierst.

tippTipp: Wachsen die Barthaare von links nach rechts, dann von links nach rechts mit der Wuchsrichtung rasieren. Wenn gegen den Strich rasiert wird, reißt das Haar aus der Haut und führt so zu Entzündungen und zum Rasurbrand.

Schlimmer wird es wenn zu einer schlechten Rasiertechnik auch noch stumpfe Rasierklingen zum Einsatz kommen. Einwegrasierer solltest du nur 1x benutzen.

Wie kann ich Rasurbrand sofort behandeln?

Ist es nun trotzdem passiert das du dich geschnitten hast oder deine Haut nach der Rasur brennt, werden nachfolgende Tipps dir helfen die Haut zu beruhigen.

  • Allzweckwaffe Babypuder
    Eine wahre Wunderwaffe gegen Rasierbrand ist Babypuder. Das darin enthaltene Zinkoxid beruhigt gereizte und entzündete Hautpartien nach dem Rasieren. Auch bei einem Rasurbrand im Intimbereich heilt dieser schneller ab und es entstehen keine Entzündungen. Wichtig ! Nur Babypuder ohne Talkum benutzen.
  • Multitalent Honig
    Honig wurde schon immer eine heilende Wirkung nachgesagt. Den Honig dünn auf die rötende Haut auftragen, die entzündungshemmenden Wirkstoffe beruhigen schnell die rasierte Haut. Nach 15 Minuten kann der Honig mit einem warm-feuchten Waschlappen (am besten aus Frottee) entfernt werden um die Haut zu schonen.
  • Empfehlenswerte Pflegeprodukte
    Wir selber haben einige Aftershaves, Rasierschaum, Aftershave Balms, Pre-Shaves, Rasiercremes, Rasierer und Rasierklingen getestet. Die Erfahrung mit den Produkten gibt es auf der Produkttest-Seite.
  • Wenn nichts hilft
    Sollte der Rasurbrand überhaupt nicht mehr an schmerzenden Stellen abheilen, so kann nur noch der Hautarzt helfen. Eventuell liegt hier eine Infektion oder eine Hauterkrankung vor.

 

Das hilft bei Rasierbrand wirklich!

Dr. Severin Women Body After Shave BalsamEs gibt wirklich gute Pflegemittel um Hautirritationen nach der Rasur zu vermeiden, aber für mich war das alles noch nicht das richtige.

Ein Freund, der auch unter Rasurbrand litt, gab mir dann die Empfehlung es mal mit Dr. Severin Body After Shave Balsam zu versuchen.

Und welch ein Wunder, dieses Balsam ist echt schon fast ein Wundermittel. Ohne zu übertreiben, ich kann so die Pickel nach der Rasur vermeiden.

Warum wirkt Dr. Severin so gut?

Das Balsam das speziell gegen Hautirritationen, Rasurbrand und Rasierpickel entwickelt worden ist, schützt, kühlt und pflegt die gereizte Haut. Gerade dafür eignet sich die Lotion nach dem Waxing, Rasur oder die Epilation im Brust- Achsel und Intimbereich.

Eine weitere Kaufentscheidung meinerseits war das es ohne Zusätze wie Aluminium, Silikon und Alkohol auskommt.

Wo kann man Dr. Severin kaufen?

Das original Balsam im 200 ml Tiegel von Dr. Severin kannst du mittlerweile in gut sortierten Apotheken bekommen. Natürlich bekommst du es auch im Internet bei Amazon.

Der Inhalt der Dose reicht für ca. 6–12 Monate, ist also sehr ergiebig. Der Preis für den Tiegel ist ein wenig höher angesiedelt, aber wen man erst das Ergebnis sieht und fühlt, dann ist der Preis Nebensache

 

Dr. Severin Balsam bei Amazon bestellen

 

Was ist für meine Haut besser? Trockenrasur oder Nassrasur?

Ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bei der gründlicheren Nassrasur besteht die Gefahr das man sich schmerzhafte Verletzungen zufügt und auch bei empfindlicher Haut der Rasurbrand gefördert wird. Zudem sind Ersatzklingen ausgesprochen teuer.

Die Trockenrasur mit einem Elektrorasierer ist nicht so gründlich, teilweise bleiben einige Bartstoppel stehen, dafür aber hautfreundlicher. Ein Rasurbrand wird dadurch oftmals vermieden. Da die meisten Elektrorasierer kabellos sind, reicht eine Ladung 2–3 Wochen.

Laut einer Umfrage von 2013, rasieren sich 43,5 % der deutschen Männer mit einem Nassrasierer. Der Trockenrasierer wurde nur von 31,4 % der Männer genutzt.

Im Jahr 2015 sah dies ein wenig anderes aus, wie folgende Grafik zeigt:

So rasieren sich Männer in Deutschland

 

 

Zudem ist alles Behaartsein tierisch, die Rasur ist das Abzeichen der höheren Zivilisation.

Arthur Schopenhauer

Interessante Links zum Thema

Auch Wikipedia beschäftigt sich mit dem Thema : http://de.wikipedia.org/wiki/Rasurbrand